Update Coronavirus – 17.03.2020

1. Dürfen wir noch Gottesdienste feiern?
Bis vorläufig zum 19. April sind alle Gottesdienste untersagt. Die aktuellste Mitteilung des Bistums Chur vom 17. März findet sich hier.

2. Dürfen Taufen stattfinden?
Sie sind zu verschieben, bis Gottesdienste wieder stattfinden dürfen. Ausgenommen sind nur absolute Notfälle.

3. Finden die anstehenden Erstkommunionfeiern statt?
Nein. Ob nach dem 19. April Feiern im kleinen Rahmen möglich werden, ist noch nicht absehbar.

4. Wie sieht es mit den Erstkommunions-Intensivtagen aus?
Auch diese müssen abgesagt werden.

5. Finden die anstehenden Firmfeiern statt?
Nein. Die Firmungen und Treffen mit den Firmspendern sind einstweilen bis am 30. April abgesagt.

6. Kann ich noch beichten gehen?
Ja. Die Beichte darf jedoch nur hinter einem Gitter, das mit einer Folie abgedeckt ist, gehört werden.

7. Dürfen Hochzeiten noch gefeiert werden?
Nein.

8. Wie sieht es mit der Krankensalbung aus? Die Krankensalbung wird nur einzeln und im absoluten Notfall gespendet, sofern es Pflegheime und Spitäler überhaupt zulassen.

9. Müssen Beerdigungen ohne Trauergäste durchgeführt werden?
Beerdigungen werden durchgeführt, aber nur im kleinst möglichen Rahmen (Seelsorger/Seelsorgerin, engste Angehörige). Die Trauerfeier findet nur auf dem Friedhof statt, nicht in der Kirche.

10. Wie steht es mit dem Religionsunterricht?
Religionsunterricht und Katechese finden nicht statt. Für sie gelten die Weisungen für den schulischen Unterricht.

11. Gibt es noch seelsorgerliche Betreuung?
Seelsorgende suchen neue Wege, den Kontakt und die Betreuung mit den Gläubigen aufrecht zu erhalten.

12. Wo finde ich Gottesdienstübertragungen in den Medien?
Übertragungen am Fernsehen, im Radio oder über Livestreaming ermöglichen das Mitfeiern von Gottesdiensten. Eine Möglichkeit findet man auf der Internetseite des Bistums St. Gallen. Zum Livestream aus der Kathedrale St. Gallen. Die liturgischen Texte der Sonn- und Feiertage sowie Vorschläge für Gebet und Betrachtung stellen die Benediktiner vom Kloster Einsiedeln zur Verfügung.

Das Liturgische Institut der deutschen Schweiz hat ein Dossier aufgeschaltet, das Modelle für Gottesdienste, Gebetstexte und eine Zusammenstellung von Radio, TV und Streamingdiensten bietet. Hier finden sich zahlreiche Anregungen auch für Feiern zuhause.

13. Werden Kirchen und Kapellen geschlossen?
Nein. Kirchen und Kapellen sollen für das persönliche Gebet geöffnet bleiben, allenfalls sogar über den bisherigen Rahmen hinaus.

14. Sind Chorproben (20 Mitglieder) noch erlaubt?
Nein.

15. Wie sieht es aus mit Vermietungen oder Veranstaltungen im Pfarreizentrum?
Alle Veranstaltungen sind bis zum 19. April abzusagen.

16. Dürfen Kirchgemeindeversammlungen durchgeführt werden?
Nein, bis zum 19. April nicht.

17. Dürfen Kirchenpflege oder Pfarreiräte noch Sitzungen abhalten?Nur, wenn es für den Betrieb absolut nötig ist und mit maximal 10 Personen. Sitzungen dürfen nur in Räumen stattfinden, die einen Sicherheitsabstand von zwei Metern zwischen den Teilnehmenden gewährleisten. Es ist nach Möglichkeit auf Videokonferenzen auszuweichen. Menschen über 65 Jahre sollen nicht an Sitzungen teilnehmen.

18. Wie ist es im C66 am Hirschengraben: Können Veranstaltungen noch durchgeführt werden?
Für externe Gruppen und Personen ist das C66 aus Sicherheitsgründen gesperrt. Dies gilt bis zum 3. Mai.

19. Kann Desinfektionsmittel bei der Körperschaft bezogen werden?
Nein, dafür sind die Pfarreien, Kirchgemeinden oder Missionen selbst verantwortlich.

20. Kann ich mich auch auf anderen Wegen über allfällige neue Massnahmen informieren?
Nein, wir kommunizieren über die interne Kommunikationsplattform iKath, welche allen Mitarbeitenden und Behördenmitgliedern zur Verfügung steht. So sind alle immer auf dem gleichen Informationsstand.

21. Ich habe keine Kinder-Betreuung ohne Grosseltern. Organisiert die Kirche für ihre Mitarbeitenden etwas?
Die Schulen und Kindergärten haben die Betreuung der Kinder zugesagt und übernehmen diese. Wie bei privaten Krippen verfahren wird, ist noch offen. Der Synodalrat sagt zu, bei allen individuellen Engpässen grosszügig zu sein. Betroffene Angestellte sollen unverzüglich mit ihren Vorgesetzten Kontakt aufnehmen.

22. Müssen Besuche bei älteren Mitgliedern abgesagt werden (Besucherdienst)?
Der Kanton hat Besuche in Krankenhäusern und Altersheimen verboten. Aus Sicherheitsgründen sollten vor allem Menschen mit Vorerkrankungen nicht besucht werden.

23. Sind Pfarrei-Reisen abzusagen?
Ja, bis zum 19. April dürfen keine Reisen stattfinden.